Hallo zusammen,

DMR ist aktuell offline, also will ich noch ein paar Takte zu DB0BI FM-Analog verlieren.

Von mehreren Seiten wurde mir innerhalb des letzten halben Jahres zugetragen, das die Feldstärke von DB0BI merklich nachgelassen hat. Hier zu Hause konnte ich das nicht nachvollziehen, das Relais war im Bastelzimmer schwach wie immer wink. Nicht desto trotz habe ich dann den Sender vom SVX Versuch genommen und den bisher genutzen Empfänger mit einem Disktriminatorausgang ausgestattet. Dieses war aber nicht kompatibel mit der WX-Steu. Beim Versuch das zu beheben hat sich die Steuerung dann zerlegt und tat keinen Mucks mehr yell

In einer schnellen Aktion wurde dann eine einfache Trägersteuerung (also Empfänger Raussperre auf Sender + NF Kopplung)  gebaut. Etwas gewöhnungsbedürftig, da keine Haltezeit und Kennung, aber besser als nix.

Wolfgang DL4YHF hat sich die Steuerung angeschaut, wieder repariert und sogar noch dahingehend erweitert, das dort der RX Zweig ohne Rauschsperre gemuted wird. Super Arbeit, DANKE !

Es wurde dann probiert die WX Steu wieder in Betrieb zu nehmen, aber die NF war einfach grausam. Auch mit einen Tiefpassfilter war keine Verbesserung zu erreichen. Also wurde wieder wie vorher der Speakerausgang genutzt. 

Mal sehen, nach laaaanger Suche habe ich einen alten Artikel aus der CQDL im Jahre 2000 wiedergefunden wo sich jemand viele viele Gedanken für eine NF Aufbereitung gemacht hat. Diese werde ich einmal nachbauen und testen.

Die Antenne scheint aber auch einen Schaden zu haben, obwohl dort nichts verändert wurde, fehlen dort auf einmal ettliche dB an Empfindlichkeit. Warum ? Das muss noch untersucht werden.

Die jetzige Antenne ist aber seit Anbeginn von DB0BI FM aktiv und sollte nach knapp 10 Jahren an den Standort mal ersetzt werden.

!! Spenden dazu sind notwendig und immer gern gesehen !!
Bitte über das Vereins-Spendenkonto des DARC  -mit dem Vermerk "Ortsverband N01 Bielefeld Spende für DB0BI". Wer eine Adresse / bekanntes Call angibt, bekommt auch eine Spendenquittung.

In diesem Sinne schöne  Grüße und viel Erfolg
de Olaf  dg8ygz

 

Hallo zusammen

schon seit geraumer Zeit war geplant das FM-Relais auf der 439.250 MHz auf die SVXLink Plattform umzustellen. Dazu gabs ein Angebot über einen installieren Rechner,wo das Relais dann nur noch angeschlossen werden musste. Es wurde Hardware beschafft und für die Übergangszeit ein provisorisches Ersatzrelais aufgebaut (was die letzten 5 Jahre lief). Leider zog sich das ganze dann doch mehr hin, irgendwann hab ich dann die umgebaute Relais-Hardware jemanden mitgegeben. Leider tat sich dann auch nach einigen Nachhaken für uns gefühlt nix und eines Tages bekam ich ein großes Packet wo die Relais-Hardware wieder zurückkam. Leider wurde das ganze wohl durch den Lieferdienst etwas arg behandelt, so dass dieser Aufbau nicht mehr zu retten war :-(

 

Dank der unermüdlichen Arbeit von Dirk DK4DJ wurde die Hardware und auch eine Relaisplaine komplett neu aufgebaut. Vielen Dank ! Ohne ihm wäre immer noch das Provisorium akiv. Mir blieb dann nur noch ein wenig Fehlersuche zu betreiben und das ganze an SVXLink anzubinden. In der Zwischenzeit war bei DM0MAX ein kompletter Relaisverbund bestehend aus 10m,2m und 70cm hochgezogen. Von deren Erfahrungen konnte ich bei der Inbetriebnahme sehr profitieren. Zuerst wurde es auf einer weiteren 70cm Frequenz getestet und diverse Kinderkrankheiten ausgeräumt

Das Relais ist seit dem 09.08 nun mit SVXLink auf der .250 aktiv.

Ein paar Kleinigkeiten sind dort noch aufgefallen; es macht im Gegensatz zum alten System wohl etwas weniger Leistung und auch der Empfänger braucht ein bischen mehr Empfangspegel. Ebenfalls reagiert das System etwas kritisch auf breite Signale und muted dann einfach. Mit der Einstellung FM narrow funktionierts dann aber in der Regel recht gut. Im Zweifelsfall mal die Einstellungen kontrollieren bzw etwas leiser reden ;-)    Ich werde es Ende des Monats wohl nochmal abbauen und etwas optimieren.

 

Es ist ausserdem Möglich dort eine Kopplung mit dem Relaisverbund von DM0MAX vorzunehmen. Mir ist durchaus bewusst, das dieses kontroverse Diskussionen mit sich bringt. Nicht jeder mag dort jeden OM und ist gern lieber unter sich. Bedenke, wir machen aber immer noch Amateurfunk und offene Sprache. Ich sehe den Verbund durchaus als Möglichkeit an, die Kommunikation der Funkamateure untereinander zu fördern.

Ich möchte mir hier ein Meinungsbild abholen, ob dieser Verbund gewünscht wird oder nicht, alternativ kann man sicher auch über eine Zeitgesteuerte Kopplung nachdenken.

Rückmeldungen (positive und negative) hierzu bitte an mich, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 01.09.2017

[Nachtrag vom 10.08 19:30 Uhr nachdem heute Nachmittag noch ein paar schwerwiegende Probleme bei der NF festgestellt wurden, hab ich das Relais nochmal abgebaut und das alte wieder in Betrieb gesetzt. Ich gebe Laut wenn es soweit ist. Die Umfrage läuft aber weiter !!  dg8ygz]

schöne Grüße und viel Erfolg
de Olaf  dg8ygz

Hallo zusammen,

wie mir Rolf dg9yib berichtete, gab es in den letzten Tagen Probleme bei der Squelch vom FM-Relais. Entweder wurde das Relais einfach aufgetastet und rauschen übertragen oder fiel nach einem Durchgang nicht wieder ab.

Als erste Maßnahme haben wir heute anstelle der ProCom Weiche mit Saug-Kreisen eine Huber & Suhner Weiche mit Bandpässen installiert. Damit ist es schon gefühlt besser geworden.

Wie sich aber auch heraus gestellt hat, strahlt der Funkruf in den Empfänger des Relais ein. Da muss die Ursache noch erforscht werden. Entweder produziert der Pocsag-Sender eine Rauschglocke oder koppelt irgendwo anders über.

Wir bleiben da auf jedenfall am Ball.

schöne Grüße
de Olaf  dg8ygz & Wolf dl3yen

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit gibt es vorzugsweise in den späten Nachmittags- bzw Abendstunden Störungen auf DB0BI und auch DB0OWL. Diese zeichnen sich durch ein kurzes Rauschen aus, was das Relais auftasten lässt. 

Ein paar OMs haben schon einmal geschaut, und das Signal in Bereich Gütersloh / Verl grob ausmachen können. 

Wir bitten OMs bzw SWLs in dem Bereich, wenn es Störungen auf dem Relais gibt, mal auf der Eingabefrequenz 431.650  MHz zu lauschen.

schöne Grüße und viel Erfolg
de Olaf  dg8ygz

Hallo zusammen,

heute Abend gegen 21 Uhr habe ich die vorhandenen Motorola MC Micro ausgebaut und gegen 2 Ascom SE 550 ersetzt. Hintergrund der Aktion das u.U eine Anbindung an einen PC mit SVX-Link erfolgen soll. Dazu müssen die vorhandenen Geräte von Motorla entsprechend eingepegelt werden, damit auch die 12,5kHz Kanalabstand eingehalten werden.

Durch den Umbau kam es heute Abend für 1-2h leider zu Betriebsstörungen, da der RX sich etwas weigerte ein entsprechendes NF-Signal bereitzustellen. Während dessen musste ich das Relais mehrmals auftasten und prüfen. Leider war nur immer der Rogerbeep zu hören Lächelnd.

Soweit ist aber alles wieder funktionsbereit, bei Problemen bitte um kurze Info per Mail

schöne Grüße

de Olaf dg8ygz