Hallo zusammen,

da sich bislang niemand lokales auf unsere Anfrage gemeldet hatte, habe ich die Fühler in die alte Heimat ausgestreckt. Hier bin ich fündig geworden.

Nachdem man dort wohl einige Zeit mit anderen Projekten beschäftigt war, kommt unser Masten gerade richtig für die Winterzeit. Ich habe dort, nachdem die ersten Zeichnungen ausgetauscht wurden, am Freitag den 08.11 ein Gespräch geführt und unsere Wünsche dargelegt.

Die vorgeschlagene Konstruktion wurde für machbar erklärt und keine groben Schnitzer gefunden. Aufgrund der guten Vorarbeit unsererseits könne man die Zeichnungen für die Flansche z.B.  direkt zum Lasern geben Lächelnd.

Als Terminwunsch wurde der Frühling 2014 ausgesprochen. Das hällt auch die Kosten im Rahmen. Wenn ich Weihnachten dort vorbeikommen werde, werde ich weiter berichten.

schöne Grüße und viel Erfolg
de Olaf dg8ygz

Hallo zusammen,

Aufgrund des Schadens Anfang des Jahres sind neue Masten notwendig geworden. Gespräche dazu sind nach diversen eigenen Berechnungen und Simulationen mit einen ortsansaessigen Stahlbauer geführt worden, der bereits für einen anderen Kunden mindestens einen Antennenträger gefertigt hat. Ein erstes Gespräch mit Darlegung unserer Wünsche und Übergabe von Skizzen fand im März statt. Der Stahlbauer versichert, dass er die Wünsche erfüllen könne. Ein Angebot sollte binnen 3 Wochen erfolgen.

Nachdem sich dann die Angebotsfindung hinzog, konnte im erst Mai ein Treffen für eine Beauftragung arangiert werden. Hier wurde nochmal auf aus unserer Sicht wichtige Punkte hingewiesen und die nochmal kritische Maße und die Stahlsorte ST-52 bestätigt. Aus Finanzierungsgründen sollte statt der ursprünglich geplanten 2 Antennenmasten erstmal nur 1 Exemplar sobald wie möglich und ein 2.Exemplare im Verlauf des Jahres nach dem Zusammentragen der Finanzmittel unsererseits. Die sichere Finanzierung des zweiten Mastes wurde dann gegenüber dem Auftragnehmer vor wenigen Wochen kundgetan, so dass der Auftragsumfang 2 Antennenmasten incl. Wandbefestigung umfasst

Die 3 Wochen verstrichen und nichts geschah. Auf Nachfrage erhielten wir die Antwort, es sei noch in Arbeit. Nach 4 Wochen hiess es dann, das Material sei da. Nach weiteren 4 Wochen waren auf einmal umfangreiche Arbeiten schuld, das die Masten noch nicht fertig sind. Unser Wunsch VOR einer Verzinkung nochmal einen Blick darauf werfen zu können, um in letzter Minute noch evtl. Probleme oder Fehler zu erkennen, wurde uns vom Stahlbauer so bestätigt, man würde uns dann Bescheid geben.

Vor zwei Wochen wurden völlig überraschend auf nachdrückliche Nachfrage des Stahlbauers noch einmal unsere Konstruktionswünsche angefragt. Diese haben wir aber erst zu Beginn dieser Woche mitteilen können.

Kurze Zeit danach bekamen wir auf einmal eine Mail, wo noch einmal grundlegende Konstruktionsdaten besprochen werden sollten. Die vom Stahlbauer im März vorgeschlagene verstrebte Konstruktion war nicht mehr Thema ! Ebenso keine Statik oder vergleichbare Belastungsberechnung ! Diese war aber vorher von uns angesprochen und zumindest aus unserer Sicht von ihm auch zugesagt worden. Weitere nun wieder als offen genannte Detailfragen waren unter anderem der geforderte Werkstoff (ST-52) und dessen Wandstärke - alles Infos, die von uns bereits im März kommuniziert und im Mai von uns nochmal benannt worden sind.

Wir ziehen hier nun die Notbremse und werden dem Unternehmen den Auftrag entziehen. Kennt jemand einen Stahlbauer, der uns zu brauchbaren Kursen einen Masten fertigt ? Es soll ja nicht umsonst sein...

Anbei mal 2 Ansichten einer möglichen Konstruktion

 

schöne Grüße und viel Erfolg
de Wolf dl3yen & Olaf  dg8ygz

Hallo zusammen,

wir haben heute die ersten Infos über die Kosten eines Masten bekommen. Leider sind die Kosten doch um einiges höher als angedacht. Für einen Masten fallen ~1000€ an Kosten an, geplant sind aber 3 !. Noch nicht mit inbegriffen sind dort die Halter für die Antennen, da z.B. die Nanobridges oder Rundstrahler nicht direkt montiert werden können. Dieses übersteigt unser geplantes Budget bei weiten.

Wer also der Station auf der Hünenburg (FM Relais, HAMNET, Webcam, Wetterstation, PR) und damit verbunden dem Amateurfunk in OWL etwas Gutes tun will, sollte sich Gedanken darüber machen auch ein paar Euro für das Projekt zu spenden.


Bisher gespendet haben:

DK4DJ, DK9LB,DC2CB, DF6VB, Prig-EAM

Zur Einholung für weitere Vergleichsangebote, wären sicherlich auch andere Firmen interessant. Kennt jemand noch Firmen für Stahlbau, wo man noch anfragen könnte ? Rückmeldungen bitte an Olaf.

schöne Grüße und viel Erfolg
de Olaf  dg8ygz & Wolf dl3yen

Hallo zusammen,

freundlicherweise ist eine weitere großzügige Spende von Klaus DC5QR eingegangen - vielen Dank Lächelnd

Als kleine Neuerung wird jetzt täglich kurz vor Mitternacht ein kleiner Film von den Bildern des Tages angefertigt. Dieser kann unter Webcam-Video aufgerufen werden. Wer den direkten Link der Videodatei (avi oder mp4) haben möchte, bitte um Meldung.


Seit ein paar Tagen ist mit Testequipment vom Distrikt testweise die Strecke nach Münster DB0ZFM aktiv. Mit knapp 60km ist hier die Nanobridge M5 auch am Ende angekommen, auch hier wird ein Rocket M5 Spiegel von nöten sein, der auch vorhanden ist, aber nicht aufgebaut werden kann.

2 Antennenmasten sind beim Stahlbauer bestellt. Wir warten auf die Meldung zum Abholen. Ob das jetzt noch 2,3 oder 4 Wochen dauern wird, liegt leider nicht in unserer Hand

 

schöne Grüße
de Olaf  dg8ygz

 

Hallo zusammen,

wie wir heute von OV Bielfeld N01 mitgeteilt bekommen haben, ist eine weitere Spende der PRIG-EAM eingegangen. Vielen Dank !!!

 

schöen Grüße und viel Erfolg
de Olaf dg8ygz @ Wolf dl3yen